Die Firmung

firmung

"Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist!" - mit diesen Worten und der Salbung mit Chrisamöl auf der Stirn, spendet der Bischof (jungen) Menschen das Sakrament der Firmung.

Der Begriff „Firmung“ kommt vom Lateinischen „confirmatio“ und heißt „Bestätigung“ oder „Bekräftigung". Ursprünglich war sie ein Teil der Tauffeier Erwachsener und wird heute zumeist im späten Jugendalter gefeiert. Sie kann jedoch ebenso (jungen) Erwachsenen gespendet werden. Bei der Firmung wird dem Firmand, der Firmandin der Beistand des Heiligen Geistes zugesagt, der dabei helfen soll, das Leben aus dem Glauben und in der Verbindung mit der Kirche zu gestalten. Dazu gehört auch die Bereitschaft, sich als Christ*in in Kirche und Gesellschaft zu engagieren und in Wort und Tat vom christlichen Glauben Zeugnis zu geben.

Wer kann gefirmt werden?

In unserem Seelsorgebereich werden Jugendliche, die getauft sind und die Erstkommunion empfangen haben, in der Regel angeschrieben und zur Firmvorbereitung eingeladen, wenn sie zum Firmtermin mindestens 16 Jahre alt sind. 

Die Vorbereitung soll den Firmand*innen ermöglichen, sich zusammen mit gleichaltrigen Jugendlichen und Begleiterinnen und Begleitern mit dem eigenen Glauben auseinanderzusetzen, Fragen zu stellen und sich auszutauschen. Sie besteht aus fünf Treffen einmal im Monat Sonntagnachmittags und einem Bußgottesdienst.

Auch Erwachsene können noch gefirmt werden! Bei Interesse melden Sie sich bitte in den Pfarrbüros.

 

Firmvorbereitung 2022

Motivplakat (c) Bonifatiuswerk

Nächste Firmtermine: Mittwoch, 8. Juni und Donnerstag, 9. Juni 2022 um 18.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Hubertus, Kenten.

Eingeladen sind alle Jugendlichen, die zum Firmtermin 16 Jahre alt oder älter sind sowie Erwachsene, die sich nach entsprechender Vorbereitung firmen lassen möchten.

Nähere Informationen zum Ablauf der Firmung und zur Bedeutung der Symbole finden Sie hier.

Ihr Kontakt zu uns

Verantwortliche Ansprechpartnerin für die Firmvorbereitung und alle Fragen rund um die Firmung ist Gemeindereferentin Beate Werner.

Beate Werner

Beate Werner

Gemeindereferentin und Krankenhausseelsorgerin

Pfarrbüro St. Remigius

Kirchstr. 43
50126 Bergheim
Telefon: 02271 42285

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr.: 09.00 - 12.00 Uhr
Di. bis Do.: 15.00 - 17.00 Uhr

Ihre Ansprechpartnerinnen :
Anne Froitzheim
Astrid Michalski

Seelsorgeteam und Verwaltungsleiterin

Weitere Pfarrbüros

Kontakt zur Redaktion der Website: website@katholisch-in-bergheim.de

Gottesdienstordnung

Hier können Sie unsere aktuelle Gottesdienstordnung als PDF öffnen und ausdrucken.